Live-Roulette

Das Roulettespiel erfreut sich nicht nur in Spielhallen großer Beliebtheit. Auch im Internet zählt dieses Glücksspiel zu den beliebtesten Spielen, mit dem sich Menschen aus den verschiedensten Ländern die Zeit vertreiben und nebenbei noch etwas verdienen wollen.

Um ein stilechtes Spielgefühl zu bekommen, wird auf einigen Internetseiten Live-Roulette angeboten. Dabei startet alle paar Minuten ein neues Roulettespiel. Um teilzunehmen, ist nur ein äußerst geringer Einsatz, der bei fünfzig Cent beginnt, notwendig.

Mithilfe von Webcams und Videostreaming wird das Gefühl, direkt am Roulettetisch zu sitzen, verstärkt. Es ist sogar möglich, den Gesprächen der Croupiers zu folgen beziehungsweise mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Durch ein Ampelsystem wird angezeigt, wann man mit seinem Einsatz an der Reihe ist.

Geschichte des Roulettes

Live-Roulette wurde erstmals im Jahre 2005 eingeführt. Zu diesem Zeitpunkt wurde es eher als eine Art Experiment angesehen, ob eine solche Idee überhaupt eine Zukunft hat. Nur wenige Monate später gab es eine Reihe von Anbietern im Internet, die Live-Roulette erfolgreich verkauften.

Das ursprüngliche Roulette wurde vermutlich im 17. Jahrhundert in Italien das erste Mal gespielt. Im Laufe des 18. Jahrhunderts kam es dann nach Frankreich und verbreitete sich von dort aus in den Spielbanken anderer europäischer Länder.

Merkmale des Roulettes

Beim Roulette wird allgemein zwischen französischen und amerikanischen Roulette unterschieden. Die Hauptunterschiede dabei sind, dass es beim amerikanischen Roulette kleinere Tische gibt, wodurch die Spielerinnen und Spieler selbst in der Lage sind zu setzen. Dadurch dauert ein amerikanisches Roulettespiel auch etwas weniger lang. Des Weiteren sind die Einsatzfelder anders angeordnet und der Croupier markiert die Gewinnzahl an einer Figur, die sich Dolly nennt. Beim französischen Roulette hingegen wird die Gewinnzahl am Rateau angezeigt. In den USA gibt es auch zusätzlich eine 38. In Europa wird mit 37 Zahlen gespielt: der Null und eins bis 36.

Gleich alt wie das Roulettespiel an sich ist die erfolglose Suche nach einem funktionierenden Gewinnsystem.